Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Viele Deutsche gegen Handelsabkommen mit den USA

JPEG - 40.9 kB
Das geplante TTIP-Abkommen soll den Handel zwischen Europa und den USA erleichtern. (Bild: Captain Albert E. Theberge, NOAA Corps, Wikimedia)

1. November 2014

Seit einiger Zeit planen Politiker von EU und USA eine sogenannte Freihandelszone. Den Menschen in Deutschland gefällt diese Idee jedoch immer weniger. Das hat eine Umfrage ergeben.

Wenn Politiker von einer Freihandelszone sprechen, dann haben sie dabei ein Ziel: Sie wollen den Handel zwischen zwei oder mehr Staaten einfacher machen. Normalerweise müssen Händler eine Gebühr bezahlen, wenn sie ihre Waren in einem anderen Land verkaufen wollen. Das gilt für Kleidung, Elektrogeräte und viele andere Dinge. Außerdem gibt es viele Bestimmungen und Regeln, an die sich Verkäufer halten müssen.

Staaten können jedoch vereinbaren, dass sie zusammenarbeiten. Sie bilden dann eine Freihandelszone. Dann können Waren frei von einem Land ins andere gebracht werden. Die Gebühren und andere Beschränkungen fallen weg. Genau das haben nun die Länder der EU und die USA vor. Sie wollen einen Vertrag unterzeichnen, der mit TTIP abgekürzt wird.

Im TTIP-Vertrag soll geregelt sein, wie in Zukunft die Firmen aus Europa und den USA miteinander Handel betreiben können. In der EU arbeiten 28 Länder zusammen. Deutschland ist auch dabei. Das Abkommen würde uns also betreffen. Doch die Menschen in Deutschland werden anscheinend kritischer.

Knapp jeder Zweite in Deutschland findet den Vertrag zwischen der EU und den USA richtig. Sie glauben, dass es eine gute Sache ist, wenn der Handel für die Firmen einfacher wird. Im Februar sagten das noch 55 von 100 Männer und Frauen. Die Zustimmung bei den Menschen im Land nimmt also ab, mehr Menschen sehen Schwierigkeiten mit dem Abkommen. Mittlerweile finden drei von zehn Deutschen, dass der Vertrag eine schlechte Sache ist. Jeder vierte Deutsche will sogar, dass die Verhandlungen sofort gestoppt werden.

Die Zahlen haben Forscher für die Organisation “foodwatch” herausgefunden.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von dem Unbekannten 2. Januar 2015

Ich bin auch dagegen.

von Theo 2. November 2014

Ich finde den Artikel Toll!

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.