Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

US-Präsident besucht Berlin

JPEG - 25.5 kB
US-Präsident Barack Obama besucht für einen Tag Berlin. (Bild: Official White House Photo by Pete Souza, Wikipedia)

12. Juni 2013

Zum ersten Mal besucht Barack Obama als Präsident der USA die deutsche Hauptstadt. In Berlin trifft er sich mit vielen Politikern. In den Gesprächen muss er auch mit Kritik rechnen.

Deutschland und die USA sind seit Jahrzehnten enge Freunde und Verbündete. Daher ist es für jeden US-Präsidenten selbstverständlich, mindestens einmal Berlin zu besuchen. John F- Kennedy hatte das 1963 gemacht und dabei seinen berühmten Satz „Ich bin ein Berliner“ gesagt. Und 1987 forderte dort Ronald Reagan, endlich die Berliner Mauer abzureißen und das deutsche Volk wieder zu vereinen.

Berlin hat also manche historische Besuche erlebt und ein weiterer dürfte nun hinzukommen. In seinen ersten vier Jahren als Präsident hatte Barack Obama es nicht geschafft, in die deutsche Hauptstadt zu kommen. Das holt er nun nach. Am Dienstagabend trifft er ein und wird bis Mittwochabend bleiben. Natürlich wird er sich mit vielen wichtigen Politikern treffen, darunter Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Am Mittwochnachmittag wird Barack Obama am Brandenburger Tor eine Rede halten. Tausende Menschen werden ihm dabei zuhören. Sie hoffen auf ähnlich starke Worte, wie sie Kennedy und Reagan sagten. Obama ist bekannt dafür, dass er die Menschen begeistern kann. Die Herzen der Deutschen hatte er seit seinem ersten Wahlsieg im Jahr 2008 im Sturm erobert. Allerdings ist diese Zuneigung in den letzten Jahren immer weniger geworden.

Obama hat als US-Präsident zwar viel erreicht, viele Versprechen hat er aber nicht in die Tat umgesetzt. Das ist nicht nur seine Schuld, dennoch leidet darunter seine Beliebtheit. Aktuell wird Obama kritisiert, weil die Geheimdienste der USA Millionen Menschen weltweit im Internet ausspionieren. Das will auch Angela Merkel mit ihm besprechen. Für Obama ist es also ein schwieriger Besuch. Aber vielleicht gelingt es ihm ja, die Deutschen wieder etwas mehr für sich zu begeistern.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.