Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder
Suchen

Unterschreiben gegen Kinderarmut

JPEG - 28.7 kB
Auch in Deutschland ist Kinderarmut ein großes Problem. (Bild: H. Lüders, DKHW)

6. Dezember 2016

Viele Kinder und Jugendliche sind arm, schöne Dinge haben sie nicht. Vereine wollen das ändern.

In Deutschland leben viele Kinder und Jugendliche in armen Familien. Sie können kaum ins Kino oder ins Schwimmbad gehen, keine Urlaube oder Ausflüge machen und sich auch keine schönen Klamotten leisten. Oft ist zu Hause nur wenig Platz und es gibt auch nur selten gesundes Essen, weil das zu teuer ist.

Vereine, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzen, wollen jetzt erreichen, dass sich die Politiker mehr mit dem Thema Kinderarmut beschäftigen. Sie sammeln Unterschriften im Internet. Wer will, kann seinen Namen auf eine Liste setzen lassen. So wollen die Vereine zeigen, wie viele Unterstützer sie haben.

Wer auf der Liste unterschreibt, unterstützt damit, was die Vereine von den Politikern fordern. Sie wollen zum Beispiel, dass es für arme Kinder mehr Geld vom Staat gibt. Viele Familien bekommen das so genannte "Hartz IV". Doch das Geld reicht nicht, um Kindern und Jugendlichen ein gutes Leben zu ermöglichen.

Unterschreiben können die Menschen ab sofort im Internet.

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat arme Kinder befragt, was sie sich zu Weihnachten wünschen:

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.