Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Twitter-Verbot in der Türkei

JPEG - 29.1 kB
Auch der Fußballer Cristiano Ronaldo ist bei Twitter. (Bild: Andres Felipe Mendoza, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

24. März 2014

Viele Türken sind derzeit aufgebracht. Die Regierung ihres Landes hat den Kurznachrichtendienst Twitter blockiert. Die Menschen können keine Nachrichten mehr absetzen.

Twitter ist ein Dienst im Internet. Wer sich bei Twitter anmeldet, kann dort kurze Texte veröffentlichen. Twitter-Nachrichten sind nicht länger als eine SMS. Auch viele Stars und Politiker twittern - zum Beispiel Justin Bieber oder Lady Gaga. Wer regelmäßig lesen will, was sie schreiben, kann sich als Follower bei ihnen eintragen. Er verfolgt dann, was sie berichten.

Twitter wird in vielen Ländern genutzt. Auch in der Türkei haben die Menschen bisher sogenannte Tweets abgesetzt. Nun aber berichtet die Zeitung "Hürriyet", dass viele Leute Probleme haben, Texte zu veröffentlichen. In der Nacht zum Freitag wurde Twitter blockiert. Doch warum?

Regierungschef in der Türkei ist Recep Tayyip Erdogan. Ihm sind Netzwerke wie Twitter ein Dorn im Auge. Seine Gegner nutzen den Twitter-Dienst. Sie organisieren zum Beispiel so Proteste. Außerdem wurde zuletzt bei Twitter auch auf Telefonmitschnitte hingewiesen. Sie wurden ins Internet gestellt und bringen den türkischen Regierungschef in Bedrängnis. Recep Tayyip Erdogan hatte angekündigt, dass er gegen Twitter und andere soziale Netzwerke vorgehen wollte.

In der Türkei haben viele sauer darauf reagiert, dass Twitter blockiert worden ist. Die Menschen meinen, dass sie ein Recht darauf haben, ihre Meinung zu sagen. Auch der Präsident der Türkei hat deutlich gemacht, dass er die Aktion nicht gut findet. Er heißt Abdullah Gül. Er setzte bei Twitter einen Tweet ab, um zu sagen, was er denkt.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von hi 27. März 2014

das ist fies ich komm selber aus türkei und finde das unfair

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.