Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder
Suchen

Tausende protestieren gegen Donald Trump

JPEG - 26.4 kB
Schon früher gab es immer wieder Proteste gegen Donald Trump. Hier eine Demonstration in New York im April. (Bild: mal3k, Wikimedia, CC BY 2.0)

10. November 2016

Viele Amerikaner sind wütend über den Wahlerfolg von Donald Trump. In vielen Städten gab es Proteste.

Nach dem Sieg von Donald Trump bei der Präsidentschaftswahl sind in vielen Städten der USA Tausende Menschen auf die Straße gegangen. In New York, Chicago, Los Angeles, Seattle und anderen Städten protestierten sie gegen den Ausgang der Wahl und den künftigen Präsidenten des Landes. Viele trugen Schilder bei sich mit Aufschriften wie "Nicht mein Präsident" oder "Kein Rassismus".

Zu den Protesten kam es insbesondere an der Ostküste und an der Westküste. Dort hatte Trumps Gegnerin Hillary Clinton stark abgeschnitten. Auch in bekannten Universitätsstätten wie Berkeley gab es Demonstrationen. Es waren insbesondere junge Leute, die sich mit einem Präsidenten Trump nicht abfinden wollen. Sie befürchten, dass es vier schlimme Jahre für die USA werden könnten. So lange bleibt Trump mindestens Präsident.

In einigen Städten haben sich Menschen auch vor Hochhäusern oder Hotels von Donald Trump versammelt. Teilweise wurden Straßen blockiert. In der Stadt Oakland in Kalifornien gab es Ausschreitungen. Autos und Müll wurden in Brand gesetzt. Bei einem Autounfall infolge der Proteste kam dort ein Mensch ums Leben.

Vor dem Weißen Haus in Washington zündeten viele Menschen Kerzen an. Viele bedaueern es, dass Barack Obama bald nicht mehr an der Spitze des Landes stehen wird. Auch bei Facebook und Twitter protestieren viele Menschen unter den Stichworten #notmyvote oder #hesnotmypresident gegen Donald Trump.

Wird Donald Trump ein guter Präsident sein?


Eure Meinung dazu:

von katrin klaus 15. November 2016

Ich finde dass das gut ist, denn dann sieht Donald Trump das viele Leute aufpassen und sehr aufmerksam sind.

von #Unicorn# 14. November 2016

Trump ist schlimm,ecklig und das aller letzte. Ich werde niemals für ihn sein sondern ihn als Feind ansehen!

von Apple 10. November 2016

Ich finde,dass die Menschen recht haben. Donald Trump wird kein guter President sein. Er hat immer sehr schlimme Sachen gemacht (folgende Dinge moechte ich nicht nennen)und wird immer schlimme Sachen machen. Trump wird sich in mit seinen 70 Jahren nie veraendern,so auch die Nachrichten. Ein President der immer wieder vor Gericht steht,kann kein guter Mann sein. Wir brauchen Hillary Clinton in den USA!!! Donald Trump darf einfach nicht President werden !!!!!!!

esident werden!!!!!!!!

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.