Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Staat soll keine Schulden mehr machen

JPEG - 25.7 kB
Im Jahr 2015 will die deutsche Regierung erstmals seit 1969 keine neuen Schulden mehr aufnehmen. (Bild: RAWKU5, Sxc.hu)

12. März 2014

Seit Jahrzehnten macht der deutsche Staat Schulden. Nun soll Schluss damit sein. Das sehen die Pläne von Finanzminister Wolfgang Schäuble vor.

Der deutsche Staat braucht Geld, um wichtige Sachen bezahlen zu können. Er kümmert sich zum Beispiel um Lehrer, oder er unterstützt Familien. Der Staat baut auch Straßen oder Kindergärten. Das Geld dafür bekommt er auf verschiedenen Wegen. Die Menschen in Deutschland zahlen beispielsweise Steuern. Viele geben etwas von ihrem Lohn ab. Auch andere Steuern gibt es.

Um das Geld kümmert sich in Deutschland Wolfgang Schäuble. Er ist der Finanzminister und damit Teil der Regierung. Die Regierung hat am Mittwoch auf die Jahre 2014 und 2015 geschaut. Wenn es ums Geld geht, sprechen die Politiker vom Haushalt. Wolfgang Schäuble hat vor, im Jahr 2015 keine neuen Schulden mehr zu machen. Er will sich also nicht wieder Geld leihen. Der Staat soll mit dem auskommen, was er einnimmt.

Einen Haushalt ohne neue Schulden hat es seit vielen Jahren in Deutschland nicht mehr gegeben. 1969 lief es letztmals so gut. Immer wieder wurde Geld geliehen. Das aber ist auf Dauer nicht schlau. Denn das geborgte Geld muss zurückgezahlt werden. Auch in den Jahren nach 2015 will Wolfgang Schäuble auf neue Schulden verzichten.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Marc 15. März 2014

Es wäre sehr toll, wenn man keine Steuern mehr zahlen muss!

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.