Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

SPD-Politiker soll abgeschrieben haben

JPEG - 21.5 kB
Frank-Walter Steinmeier ist in der SPD ein wichtiger Politiker. (Bild: Arne List, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

1. Oktober 2013

In der Schule beim Nachbarn abzuschreiben, ist verboten und wird bestraft. Bei Erwachsenen ist das auch so. Dem Politiker Frank-Walter Steinmeier wird derzeit vorgeworfen, bei seiner Doktorarbeit abgeschrieben zu haben.

Frank-Walter Steinmeier ist Chef der SPD-Fraktion im Bundestag. Eine Fraktion ist ein Zusammenschluss von Politikern im Parlament, die zusammen was erreichen wollen. Frank-Walter Steinmeier hat in seiner Partei was zu sagen. Die Menschen sollen ihm vertrauen. Doch seit dem Wochenende sieht er sich schlimmen Vorwürfen ausgesetzt: Er soll bei seiner Doktorarbeit abgekupfert haben.

Wer einen Doktortitel haben will, muss zunächst an einer Universität studieren und gute Noten holen. Danach muss er eine Doktorarbeit schreiben und zeigen, dass er wissenschaftlich arbeiten und forschen kann. Besteht er zudem Prüfungen, dann bekommt er den Doktortitel verliehen. Dann darf er die Abkürzung "Dr." vor seinen Namen schreiben. Das machen nicht nur Ärzte sondern auch andere studierte Leute.

Wer bei seiner Doktorarbeit jedoch schummelt, tut etwas Verbotenes. Dann kann es passieren, dass er seinen Doktortitel wieder verliert. Selbst dann noch, wenn die Schummelei etliche Jahre her ist. Frank-Walter Steinmeier will den Vorwurf nicht auf sich sitzen lassen. Er hat seine frühere Universität in Gießen gebeten, seine Arbeit unter die Lupe zu nehmen. Die Vorwürfe weist er zurück.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.