Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Schottland bleibt britisch

JPEG - 13.9 kB
Schottland liegt im Norden von Großbritannien. Im Süden liegen England und Wales. (Bild: TUBS, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

19. September 2014

Die Entscheidung ist gefallen! Schottland gehört auch künftig zu Großbritannien. Zu viele Schotten waren bei einer Abstimmung dagegen, einen eigenen Staat zu gründen.

In Schottland ist eine große Abstimmung gemacht worden. Die Menschen haben entschieden, ob aus Schottland ein eigenes Land werden soll. Derzeit gehört Schottland wie Wales, England und Nordirland zum Vereinigten Königreich. Viele sagen zu dem Land auch einfach Großbritannien.

In Schottland gab es viele Menschen, die die Idee, sich von Großbritannien abzuspalten und einen eigenen Staat aufzumachen, großartig fanden. Sie forderten die Menschen auf, mit Ja zu stimmen. Doch es hat nicht gereicht. Letztlich waren doch zu viele dagegen, Schottland unabhängig werden zu lassen. Sie meinen, es ist besser, wenn der Landesteil auch künftig zu Großbritannien gehört.

Am Freitagmorgen ist gesagt worden, wie die Menschen gestimmt haben. Rund 55 von 100 Leuten waren dagegen, dass Schottland unabhängig wird. Das heißt, rund 45 von 100 waren dafür. Zur Abstimmung waren sehr viele Menschen gegangen. Von all jenen, die bei der Wahl ihre Meinung sagen durften, waren 85 von 100 da. Die meisten haben die Frage also mitentscheiden wollen.

Viele Probleme hätten gedroht

Hätten die Schotten mit Ja gestimmt, dann hätte das große Umwälzungen gebracht. 18 Monate nach der Wahl hätte Schottland unabhängig werden sollen. Großbritannien wäre dann geschrumpft. Das Land hätte weniger Einwohner gehabt. Etliche Fragen aber waren ungeklärt. Zum Beispiel war nicht klar, mit welchem Geld die Schotten künftig bezahlt hätten.

In Schottland gab es Leute, die auf das britische Pfund setzten. Doch das lehnte die Regierung von Großbritannien ab. Zudem war unklar, ob Schottland direkt weiterhin Teil der Europäischen Union (abgekürzt: EU) sein könnte. Großbritannien gehört wie 27 andere Länder dazu. Über all das hätte verhandelt werden müssen.

Der britische Regierungschef David Cameron hat nach der Abstimmung gesagt, dass Schottland mehr Möglichkeiten kriegen soll, Dinge selbst zu entscheiden. Schon jetzt hat der Landesteil ein eigenes Parlament. Die Politiker in Schottland können über etliche Dinge selbst bestimmen, zum Beispiel über die Gesundheit oder die Bildung.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 29. Oktober 2014

Was ein Glück.

Am ende währe da oben wieder ein eiserner Vorhang entstanden.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.