Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Riesenstreit um die Halbinsel Krim

JPEG - 29.5 kB
Ein Soldat auf der Halbinsel Krim. Eigentlich gehört sie zur Ukraine, doch die bewaffneten Männer sind auf der Seite Russlands. (Bild: E. Arrott, Wikimedia)

2. März 2014

Politiker weltweit machen sich Sorgen um die Halbinsel Krim. Sie warnen den russischen Präsidenten Wladimir Putin, es nicht zu weit zu treiben. Sie wollen nicht, dass es einen Krieg gibt.

Die Halbinsel Krim gehört zum Land Ukraine. Sie liegt im Schwarzen Meer und ist etwa so groß wie das deutsche Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Rund zwei Millionen Menschen leben dort. Viele von ihnen sind Russen. Doch seit Tagen wird um die Krim heftig gestritten.

Monatelang hatten die Menschen in der Ukraine protestiert, weil sie wollten, dass Präsident Viktor Janukowitsch abtritt. Inzwischen gilt er als abgesetzt. Die Menschen auf den Straßen forderten, dass sich ihr Land mehr für Europa öffnen soll. Viktor Janukowitsch aber wollte das nicht. Er wollte mit Russland zusammenarbeiten. Viele Menschen auf der Halbinsel Krim finden das richtig. Auch sie blicken Richtung Russland und wollen sogar zu dem Land gehören.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat entschieden, Soldaten auf die Halbinsel Krim zu schicken. Viele Menschen auf der Welt haben nun Angst, dass die Lage aus dem Ruder läuft und ein Krieg entsteht. Politiker anderer Länder warnen den russischen Präsidenten vor Gewalt. Sie wollen nicht, dass geschossen wird. Russland behauptet, dass es die Russen auf der Halbinsel schützen müsse. Sie sollen in Gefahr sein. Die Ukraine aber bestreitet das. Das Land ist wütend darüber, dass Russland Soldaten auf sein Gebiet schickt.

Experten vermuten, dass Russland seine Macht ausweiten will und deswegen so etwas macht. Der Staat hält nichts von den Veränderungen in der Ukraine. Russland hat an der Halbinsel Krim zudem Schiffe liegen. Sie gehören zur sogenannten Schwarzmeerflotte. Soldaten arbeiten dort. Russland und die Ukraine haben vereinbart, dass die Schwarzmeerflotte dort noch viele Jahre bleiben kann. Doch Russland traut der Sache nun nach den Umwälzungen nicht mehr.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Sina Bröhm 10. März 2014

Ich vinde, das die solldahten gans schöhn gemein sind. die uckreiner auf krimm brauchen doch auch unterstüzung!

von Roswita Meier 10. März 2014

Los Obama!
Hol die Atomwaffen raus!

von Roswita Meier 10. März 2014

Das ist ein bisschen wie im Kalten Krieg.
Die Russen und die Amis provozieren sich schon die ganze Zeit.

von Rüdiger Wilderheim 10. März 2014

Ich glaube das die Russen mit der Übernahme von Krim ein wenig übertreiben, doch liegt es nahe das sie gewinnen

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.