Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Politiker streiten über den Klimaschutz

JPEG - 23.6 kB
Der Klimawandel bedroht Mensch und Natur weltweit. Dennoch wird bisher zu wenig dagegen unternommen. (Bild: NASA, Wikimedia)

11. November 2013

Auf der Erde wird es immer wärmer. Das kann schlimme Folgen haben. In den kommenden zwei Wochen wird es um dieses Thema in Warschau gehen. In der polnischen Hauptstadt wird über den Klimawandel gesprochen.

Wenn die Menschen vom Klimawandel sprechen, dann meinen sie, dass es auf der Erde immer wärmer wird. Daran haben wir Menschen große Schuld. Wir pusten mit unseren Kraftwerken, Fabriken und Autos zu viel Kohlendioxid (abgekürzt: CO2) in die Luft. Das CO2 ist ein Gas. Wir können es nicht sehen oder riechen.

Der Klimawandel ist für die Welt gefährlich. Er bedroht uns Menschen, die Tiere und die Pflanzen. Er kann zum Beispiel zu mehr Überschwemmungen, Dürren und schlimmen Stürmen in vielen Gegenden der Welt führen. Auch Tiere und Pflanzen kommen in Not, denn sie verlieren ihren Lebensraum.

In Warschau läuft nun ein großes Treffen zu dem Thema. Vertreter aus mehr als 190 Ländern sind dort. Es ist nicht das erste Mal, dass es so eine Klimakonferenz gibt. Bereits zum 19. Mal wird das Treffen gemacht. In den kommenden zwei Wochen wollen Experten beraten, wie der Temperaturanstieg abgemildert werden kann. Ziel ist es, einen Vertrag vorzubereiten. Der soll dann im Jahr 2015 in Frankreich unterzeichnet werden.

Die Politiker und Fachleute treffen sich in Warschau in einem Stadion. 10.000 Männer und Frauen haben sich für das Treffen angemeldet. Weil so viele Leute kommen, sind in dem Stadion Hallen aufgebaut worden. Das Treffen zu organisieren, hat viel Arbeit bereitet. Denn die Menschen brauchen nicht nur Platz zum Arbeiten. Sie wollen auch essen und trinken und müssen gut versorgt sein.

Die Gespräche in Polen werden schwierig werden. Die Länder ziehen nicht an einem Strang und haben Mühe, sich zu einigen. Dass das Treffen in Polen stattfindet, hat für Aufsehen gesorgt. Denn Polen pustet sehr viel CO2 in die Luft und schreitet beim Klimaschutz nicht voran.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 18. Oktober 2014

Jetzt haben wir Oktober 2014 und es Stinkt immer noch.

Armer Klimaschutz!!!

von Peter 21. März 2014

Jetzt sinkt es in Paris und der Klimaschutz bleibt auf der Strecke.

von Peter 26. Januar 2014

Dieses Thema ist doch schon wieder vergessen !!

von Peter 10. Dezember 2013

und ist da was raus gekommen !!!
Stinken tut es immer noch wie vorher.

von lalala 3. Dezember 2013

Also ich sehe das überhauptnicht so... yolo!!!!!

von Peter 27. November 2013

In der Erde so ungefähr 2-4 Tausend Meter ist es doch bestimmt so Heiß das man ein Kraftwerk Betreiben
könnte. In Windischeschenbach hat man so lange gebohrt bis der Bohrkopf weg geschmolzen ist.
Das wahren so ungefähr 10 Tausend Meter. Wärme ist doch genug da unten die man nutzen könnte.

von Peter 25. November 2013

fast alles nur pla. pla. pla. Das ist alles nur nutzloses Gebabbel.
Der Klimaschutz spielt sich nur in der Geldbörse ab.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.