Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Neue Strafmaßnahmen gegen Iran

JPEG - 75 kB
Irans Flagge in einem Bergdorf. (Bild: Nick Taylor, Wikimedia, CC BY 2.0)

5. November 2018

Die USA haben neue Sanktionen gegen Iran eingeführt. Das hat auch Auswirkungen auf Deutschland.

Atomwaffen sind eine große Bedrohung für die Welt. Nur wenige Staaten dürfen solche Waffen besitzen, das sehen Verträge vor. Allen anderen Ländern ist es verboten, Atombomben und Raketen zu entwickeln. Doch manche Länder halten sich nicht daran, Nordkorea etwa oder Iran.

Viele Jahre hatte der Iran an eigenen Atomwaffen geforscht. Andere Länder wollten das Land dazu bringen, damit aufzuhören. Im Jahr 2015 war das endlich gelungen. Iran versprach, seine Forschungen an solchen Waffen zu unterbrechen. Im Gegenzug wurden Strafmaßnahmen beendet, die schlecht für die Wirtschaft des Landes waren.

Laut Experten hat sich Iran weitgehend an seine Versprechen gehalten und sein Atomprogramm ruhen lassen. Dennoch werden die Strafmaßnahmen nun wieder eingeführt. Verantwortlich dafür sind die USA. Die Regierung von Präsident Donald Trump will erreichen, dass Iran auch nicht mehr an Raketen forscht. Und das Land soll aufhören, Kämpfer im Ausland zu unterstützen. Iran hilft zum Beispiel bestimmten Gruppen in Syrien mit Geld und Waffen.

Die neuen Sanktionen gehen zwar nur von den USA aus. Doch auch Firmen anderer Länder müssen sich an die Verbote halten. Tun sie das nicht, können sie möglicherweise keine Geschäfte mehr in den USA machen. Deshalb dürften auch die meisten deutschen Firmen aufhören, im Iran zu arbeiten. Für die Menschen dort bedeutet das weniger Arbeit, mehr Armut und eine schlechtere Versorgung mit wichtigen Dingen.

Sind die neuen Strafen gegen Iran richtig?

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.