Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Millionen Menschen im eigenen Land auf der Flucht

JPEG - 40.2 kB
Menschen in einem Flüchtlingslager im Kongo (Afrika). (Bild: Julien Harneis, Wikimedia, CC BY-SA 2.0)

7. Mai 2015

38 Millionen Menschen auf der Welt sind in ihrem eigenen Land auf der Flucht. Sie wurden bedroht und vertrieben. Das ist ein neuer trauriger Rekord.

Es gibt viele Gründe, warum Menschen flüchten. Oftmals tobt in ihrer Heimat ein Krieg. Verschiedene Gruppen bekämpfen sich. Niemand kann mehr sicher leben. Mitunter werden die Menschen auch wegen ihres Glaubens bedroht. Sie müssen gehen, wenn sie überleben wollen. Auch Armut bringt die Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen.

Fachleute haben nun Zahlen zu den Flüchtlingen genannt. Sie sagen: Auf der Welt waren im vergangenen Jahr 38 Millionen Menschen in ihrem eigenen Land auf der Flucht. Schlagen sich die Menschen in ihrer eigenen Heimat durch, dann werden sie Binnenflüchtlinge genannt. Sie gehen also nicht in Nachbarländer. Die Experten sagen: Die Zahl der Binnenflüchtlinge entspricht den Einwohnern von New York, London und Peking zusammen.

Die Zahl ist ein Rekord. Allein im vergangenen Jahr sind elf Millionen neue Binnenflüchtlinge dazu gekommen. Dass so viele Menschen unterwegs sind, liegt an den vielen Krisen, die es gibt. Die Vertriebenen kommen häufig aus dem Irak, dem Südsudan, Syrien, der Demokratischen Republik Kongo sowie Nigeria.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.