Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Kinderrechte: UNO nimmt Beschwerden entgegen

JPEG - 28 kB
Der Sitzungssaal der UN-Generalversammlung in New York. (Bild: Eborutta, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

16. Januar 2014

In den so genannten Kinderrechten stehen viele Dinge zum Schutz und für das Wohlergehen von Kindern. Wird dagegen verstoßen, kann man sich künftig bei den Vereinten Nationen beschweren.

Kinder haben Rechte, genauso wie Erwachsene. Die Kinderrechte stehen in der Kinderrechtskonvention. Dieser Vertrag wurde am 20. November 1989 auf den Weg gebracht. In dem Papier ist beispielsweise notiert, dass alle Kinder gleich behandelt werden müssen. Es spielt keine Rolle, ob sie Mädchen oder Junge sind oder ob sie helle oder dunkle Haut haben.

Werden Kinder krank, dann müssen Erwachsene ihnen zudem helfen, steht in der Kinderrechtskonvention. Sie müssen zum Arzt gebracht werden und Medizin kriegen. Sie sollen außerdem sauberes Wasser zum Trinken haben und sofort Hilfe bekommen, wenn es eine Notsituation gibt, zum Beispiel bei einem Erdbeben.

Kinder dürfen zudem nicht zu Soldaten gemacht werden oder in Fabriken schuften. Sie sollen genug Zeit haben zum Spielen und zum Lernen. Daher sollen sie auch in die Schule gehen dürfen.

Obwohl fast alle Länder der Welt gesagt haben, dass sie die Kinderrechte anerkennen, werden sie nicht überall geachtet. Wenn Kinder meinen, dass ihre Rechte verletzt werden, dann können sie sich künftig direkt beschweren. Machen können sie das beim Kinderrechtsausschuss der Vereinten Nationen.

Möglich wird das, weil das Land Costa Rica ein Papier unterzeichnet hat. Zehn Staaten haben ihm damit zugestimmt. Das reicht, damit Kinder das Beschwerderecht kriegen. In drei Monaten soll alles in Kraft treten. Dann sollen Mädchen und Jungen vorsprechen können, wenn etwas falsch läuft.

Vor Costa Rica hatten bereits Albanien, Bolivien, Gabun, Deutschland, Montenegro, Portugal, Slowakei, Spanien und Thailand das Papier unterzeichnet.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.