Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Hunderttausende Kinder in Syrien gehen nicht zur Schule

JPEG - 20.9 kB
Viele Kinder in Syrien können wegen der Kämpfe nicht zur Schule gehen. (Bild: Russell Watkins/Department for International Development, Wikimedia, CC BY 2.0)

6. Januar 2015

In Syrien herrscht Krieg. Hunderttausende Kinder gehen deswegen nicht zur Schule. Das sagt das Kinderhilfswerk UNICEF.

Seit fast vier Jahren wird in Syrien gekämpft. Die Anhänger und Gegner von Präsident Baschar Assad gehen gegeneinander vor. Bürgerkrieg wird das genannt. Wegen der Kämpfe sind schon viele Menschen aus Syrien geflohen. Die Familien bitten in Nachbarländern um Hilfe.

Das alles hat Folgen, sagt das Kinderhilfswerk UNICEF. Wegen der Kämpfe in den Gebieten um Aleppo, Raqqa und Deir-ez-Zour gehen geschätzt rund 670.000 Schulkinder nicht zur Schule. Die Mädchen und Jungen können nicht lernen, obwohl sie ein Recht darauf haben.

UNICEF sagt, dass es noch ein anderes Problem gibt. Im vergangenen Jahr wurden mindestens 68 Schulen angegriffen. Hunderte Kinder wurden verletzt oder starben gar. UNICEF sagt, dass das nicht sein darf. Schulen müssen so etwas wie sichere Häfen sein. Kindern soll dort nichts zustoßen. UNICEF fordert die kämpfenden Gruppen auf, die Schulen und die Kinder zu schützen.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.