Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Höhere Häuser für billigere Wohnungen

JPEG - 47.3 kB
Ein Wohnhaus im New Yorker Stadtteil Manhattan. Auch in Deutschland könnte es in Städten künftig öfter so große Wohnhäuser geben. (Bild: PointsofNoReturn, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

30. November 2016

Bezahlbare Wohnungen sind in Deutschland knapp. Neue Gesetze sollen das ändern.

Wer in Deutschland eine Wohnung gemietet hat, muss dafür immer mehr Geld bezahlen. Vor allem in den Großstädten steigen die Mieten kräftig. Viele Familien können es sich kaum noch leisten, in eine andere Wohnung umzuziehen. Die neue Miete wäre für sie einfach zu hoch.

Die Bundesregierung geht davon aus, dass jedes Jahr 350.000 bis 400.000 Wohnungen in Deutschland gebaut werden müssten, damit es genügend Wohnraum gibt. Bisher wird dieses Ziel bei weitem nicht erreicht, auch wegen bestimmter Gesetze.

Damit mehr Wohnungen in den Städten entstehen, hat die Regierung nun neue Regeln beschlossen. Künftig soll es in Städten sogenannte urbane Gebiete geben, in denen es Firmen, Einkaufsläden und Wohnhäuser gleichermaßen gibt. Die Menschen sollen in der Nähe arbeiten, aber auch ins Theater gehen oder im Restaurant essen können.

Wenn Städte urbane Gebiete planen und aufbauen wollen, dann sollen die Regeln fürs Bauen nicht mehr so streng sein. Häuser sollen enger aneinander und höher gebaut werden dürfen. So entsteht mehr Wohnraum, weil es mehr Häuser und Stockwerke gibt. Zudem soll es dort wegen der Straßen, Geschäfte und Firmen lauter sein dürfen als sonst.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.