Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Handy von Angela Merkel angeblich nicht sicher

JPEG - 26.4 kB
Bundeskanzlerin Angela Merkel soll von der NSA belauscht worden sein. Wird sie das nun erneut? (Bild: Dirk Vorderstraße, Wikipedia, CC BY-SA 3.0)

29. Juni 2014

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat oft ihr Handy in der Hand. Das ist noch ganz neu und soll eigentlich besonders sicher sein. Doch auch dieses Handy kann offenbar abgehört werden.

Im vergangenen Oktober gab es viel Wirbel wegen des Handys von Angela Merkel. Es gab Hinweise, dass das Telefon der Bundeskanzlerin von den USA abgehört wurde. Inzwischen hat sie ein neues Telefon. Doch auch das soll nicht sicher sein.

Die USA stehen schon länger wegen solcher Schnüffeleien in der Kritik. Vor der Handy-Geschichte war herausgekommen, dass die Geheimdienste des Landes umfassend spionieren. Es hieß, dass sie Menschen in vielen Ländern überwachen können. Ihre E-Mails zum Beispiel können ausgewertet werden. Auch Chats, Fotos oder Videos können überprüft werden.

Geheimdienste versuchen so zum Beispiel herauszukriegen, ob ein Land einen Krieg plant oder ob Terroristen Anschläge vorhaben. Bei ihrer Arbeit müssen sich Geheimdienste aber an Gesetze halten. Sie dürfen nicht alles. Deswegen war die Empörung groß, als die Schnüffeleien ans Licht kamen.

Die Zeitung "Bild am Sonntag" berichtet, dass die NSA das neue Handy der Kanzlerin bereits geknackt hat. Das hat ein Mitarbeiter des Geheimdienstes dem Blatt gesagt. Die USA wollten sich nicht dazu äußern. Auch die anderen Telefone der deutschen Regierung sind damit ebenfalls wohl nicht sicher.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Roxer 3. Januar 2015

Sehr gemein!

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.