Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Griechenland droht schlimme Zukunft

JPEG - 21.8 kB
Griechenland muss erneut Wahlen abhalten. Sparen oder Pleite - diesmal geht es in dem Land um alles. (Bild: milspa, Sxc.hu)

15. Mai 2012

Im Juni müssen die Griechen zum zweiten Mal in diesem Jahr wählen. Von ihrer Entscheidung hängt ab, ob ihr Land den Euro behält oder in die Pleite geht.

Die Situation in Griechenland wird immer schlimmer. Das Land hat sich über Jahre hinweg so hoch verschuldet, dass ihm die Pleite droht. Nur dank der Hilfe anderer europäischer Länder konnte das bisher verhindert werden. Im Gegenzug musste das Land aber zustimmen, kräftig zu sparen, um die Schulden verringern zu können.

Bei den Griechen kommt das Sparen gar nicht gut an. Viele haben ihre Arbeit verloren, anderen droht das noch. Außerdem gibt es weniger Geld für Arbeitslose, Rentner, die Kultur und die Bildung. Bei der Parlamentswahl Anfang Mai wurden daher vor allem solche Parteien gewählt, die das Sparen ablehnen.

Neuwahlen im Juni

Die verschiedenen Parteien konnten sich nach der Wahl nicht auf die Zusammenarbeit in einer gemeinsamen Regierung einigen. Daher soll es nun im Juni erneut Wahlen geben. Experten befürchten, dass die Gegner des Sparens dann noch stärker abschneiden werden. Und das käme einer Katastrophe für Griechenland gleich.

Ohne zu sparen bekäme das Land keine Hilfe mehr aus Europa. Griechenland wäre pleite und würde wohl auch die europäische Währung – den Euro – verlieren. Dem Land droht eine jahrelange Krise mit vielen Arbeitslosen und großer Armut. Sparen oder der Bankrott? Alles hängt nun von den Griechen und ihrer Wahlentscheidung ab.


Eure Meinung dazu:

von cras 15. Juni 2012

Das stimmt nicht rasko

von Hansüüü 30. Mai 2012

Unsere Lehrerin hat uns erzählt das es in Griechenland echt viele Pannen in der Regierung gibt. Haben die Linken mehr Stimmen bei einer wahl, also wird die regierung links, werden oft viele Ämter nur mit "Linken-Leuten" besetzt, und die anderen haben keine Arbeit mehr... Ich finde das ist auch keine richtige Demokratie...
Ich hoffe natürlich das es den Menschen in Griechenland bald besser geht, aber eine gute Wirtschaft etc. ist ja auch nicht von heute auf morgen da...
Aber die Regierung sollte echt mal die Augen auf machen!

von Der"Gerechte 26. Mai 2012

Ich fände es besser wenn ALLE Länder von Europa,Grichenland mal unter
die Arme greifen würden. Denn wenn nur Deutschland und Frankreich helfen,
gehen wir und die Franzosen pleite. Ich finde es aber gut dass Merkel
sich entschlossen hat zu helfen.

von cras 25. Mai 2012

ne Zitrone ist genau so bitter

von cras 25. Mai 2012

sie sollten sich anstrengen

von Der"Gerechte 25. Mai 2012

Leider ist ja nicht jedes Land reich. Nun... hoffentlich wird dieses SCHÖNE Land mal reicher.Sie haben schon 2mal gewählt armes,armes Griechenland.....

von cras 25. Mai 2012

Das ist leider nicht geil

von cras 25. Mai 2012

Das ist schade

von Der"Gerechte 25. Mai 2012

Armes Grichenland ich finde es schade,es sollte mal jemand gewählt werden der es mit dem Land ernzt meint!

von Luise 21. Mai 2012

Ich habe Pech...ich fahre in den sommerferien nach Griechenland

von Ricarda 19. Mai 2012

Ich finde das man Griechenland weiterhin unterstützen sollte! Der Sommer kommt, wie wäre es wenn wir alle mal unseren Urlaub in Griechenland verbringen würden?

von VanixD 18. Mai 2012

Ohh echt doof für die Leute daaaaaaaaaa

von Rastgo 17. Mai 2012

Naja Deutschland ist ja auch schuldig. Wenn mann den Geldbetrag In Euromünzen stapelt er reicht mann eine Bahn zum Mond und zurück

von peace 16. Mai 2012

soo bitter die sin schlecht die leuts, oder ned ich mein jetz die kanzler und halt alle die sich darum kümmern.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.