Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Finanzminister macht seinen Papierkram selbst

JPEG - 18.7 kB
Finanzminister Wolfgang Schäuble braucht niemanden, der ihm bei seiner Steuererklärung hilft. (Bild: DHS Photo/Bahler, Wikipedia)

12. Juli 2013

Viele Deutsche raufen sich die Haare, wenn die Steuererklärung ansteht. Für den deutschen Finanzminister ist sie kein Problem. Wolfgang Schäuble macht sie selbst.

In Deutschland müssen Menschen mit Arbeit Steuern zahlen. Monat für Monat geben sie etwas von ihrem Lohn ab. Einmal im Jahr wird genau abgerechnet, weil auch noch für andere Dinge Steuern anfallen. Der Staat prüft, was ihm zusteht. Er braucht das Steuergeld, um damit Lehrer und Polizisten zu bezahlen. Aber auch neue Schulen oder Straßen können so gebaut werden.

Viele Menschen machen die Steuererklärung nicht gern. Denn jede Menge Papiere müssen zusammengesucht und Formulare ausgefüllt werden. Daher lassen sich viele von Steuerberatern helfen, die Geld kosten. Wolfgang Schäuble verzichtet darauf. Der deutsche Finanzminister sagt, dass er sich um seine Steuererklärung selbst kümmert. Wolfgang Schäuble ist als Finanzminister in Deutschland für das Geld zuständig. Er schaut, wie viele Steuern der Staat einnimmt und was er sich leisten kann.

Wolfgang Schäuble kennt sich also mit den Steuern gut aus. Er macht seine Abrechnung immer an Ostern oder an Pfingsten, sagt er. Denn er will nicht, dass das Finanzamt ihn als Finanzminister rüffeln muss, weil er die Papiere zu spät eingereicht hat. Das wäre peinlich. Am 31. Mai muss die Steuererklärung abgegeben sein. Der "Bild"-Zeitung sagte Wolfgang Schäuble, dass ihm die Steuererklärung leicht von der Hand geht. "Dafür brauche ich ungefähr zwei Stunden." Er macht alles am Computer fertig.

In Deutschland hat Wolfgang Schäuble bereits mehrere wichtige Posten übernommen. Er war auch schon Innenminister. Der Innenminister sorgt dafür, dass alle Menschen in unserem Land sicher leben können. Wolfgang Schäuble hat Jura und Wirtschaft studiert. Wer ihn aus dem Fernsehen oder der Zeitung kennt, weiß, dass er im Rollstuhl sitzt. 1990 wurde er bei einem Attentat schwer verletzt. Ein Geisteskranker hatte auf ihn geschossen.


Eure Meinung dazu:

von Peter 15. Dezember 2013

Hoffentlich macht der auch keine Fehler bei seinem Papierkram!!!

von Celeste 14. Juli 2013

Wäre ja auch komisch, wenn der Finanzminister zum Finanzberater gehen müsste. :)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.