Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Felipe ist neuer spanischer König

JPEG - 19 kB
Aus Prinz Felipe ist nun König Felipe VI. geworden. (Bild: Michał Koziczyński, Wikimedia, CC BY-SA 3.0 PL)

19. Juni 2014

Spanien hat ein neues Staatsoberhaupt. Felipe ist jetzt König des Landes. Er hat seinen Vater Juan Carlos abgelöst.

Schon seit einiger Zeit wussten die Spanier, dass sie einen neuen König bekommen werden. Anfang Juni hatte Juan Carlos mitgeteilt, dass er abdanken will und sein Sohn die Krone bekommen soll. Nun ist das passiert.

Am Donnerstag hat Felipe seinen Eid geschworen und eine Rede im Parlament gehalten. Er hat zugesichert, dass er alle seine Aufgaben erfüllen will. Bei der Feier riefen einige, "es lebe der König". Als Felipe durch die Stadt fuhr, standen viele Menschen an den Straßen. Sie schwenkten Fähnchen in den Farben des Landes.

Bei der Feier waren die Frau von Felipe und seine Kinder dabei. Felipe ist mit Letizia verheiratet, die nun Königin ist. Ihre Kinder heißen Leonor und Sofia. Sie sind acht und sieben Jahre alt. Für Leonor hat sich nun etwas geändert. Sie ist jetzt die Kronprinzessin von Spanien. Das bedeutet, dass sie später mal ihrem Vater nachfolgen kann. Sie kann Königin werden.

Juan Carlos war 39 Jahre lang auf dem Thron. Er ist 76 Jahre alt. Lange Zeit kam er bei den Spaniern gut an. Zuletzt aber hatte er auch Kritik geerntet. Im Jahr 2012 war herausgekommen, dass er nach Afrika gereist war, um Elefanten zu jagen. Dafür hatte er eine Genehmigung. Die Spanier nahmen ihm das trotzdem übel. Vor allem, weil die Reise sehr teuer war.

Spanien liegt im Südwesten Europas. Viele Deutsche machen in dem Land gern Urlaub. Sie fliegen mit dem Flugzeug dorthin, um sich am Strand zu sonnen oder sich die spanischen Städte anzusehen. Von Deutschland aus dauert der Flug bis in die spanische Hauptstadt Madrid gut drei Stunden.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.