Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Donald Trump und Hillary Clinton punkten am Super-Dienstag

JPEG - 29.2 kB
Donald Trump und Hillary Clinton wollen US-Präsident werden. (Bild: Michael Vadon / CC BY-SA 2.0, Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0, Wikimedia)

2. März 2016

Wer darf zur Präsidentschaftswahl in den USA antreten? Darüber stimmen die Amerikaner seit einiger Zeit ab. Jetzt konnten Donald Trump und Hillary Clinton punkten.

Derzeit ist Barack Obama der Präsident der USA. Das Amt hat er schon seit fast acht Jahren, daher darf er bei der Wahl im November nicht erneut antreten. Wer sich stattdessen zur Wahl stellen darf, darüber wird in den so genannten Vorwahlen gerade abgestimmt. Die beiden großen Parteien, die Republikaner und die Demokraten, suchen so ihren Kandidaten aus.

Am Dienstag war der Super Tuesday, der Super-Dienstag. An diesem Tag fanden gleich in mehreren US-Bundesstaaten Vorwahlen statt. Das macht ihn für die Politiker, die Präsident werden wollen, besonders wichtig. Denn danach zeichnet sich ab, wer wirklich Chancen hat. Donald Trump will für die Republikaner ins Rennen gehen. Hillary Clinton gehört zu den Demokraten. Sie beide haben Mitbewerber, die ebenfalls Präsident werden wollen.

Donald Trump ist 69 Jahre alt. Er gehört zu den bekanntesten Geschäftsleuten in den USA. In den vergangenen Monaten hat er schon kräftig die Werbetrommel für sich gerührt. Oft fiel er mit rüden Sprüchen und fremdenfeindlichen Äußerungen auf und brachte andere gegen sich auf. Bei den Vorwahlen am Dienstag schnitt er aber recht gut ab. Er gewann in sieben Bundesstaaten. Das macht ihn zum Favoriten.

Auch interessant:
Forscher rätseln über Schimpansen
Leonardo DiCaprio bekommt ersten "Oscar"
Am Dienstag beginnt der Wetterfrühling

Hillary Clinton arbeitet schon lange als Politikerin in den USA. Sie war bereits Außenministerin. Zudem ist sie mit dem früheren Präsidenten Bill Clinton verheiratet. Sie holte am Dienstag sieben Siege in elf Bundesstaaten. Auch sie kann sich Hoffnungen machen, im November bei der Wahl dabei zu sein. Im Sommer werden die Republikaner und die Demokraten entscheiden, wen sie als Kandidaten aufstellen.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von the cool gang 9. März 2016

BARACK OBama ist besseer #
trump ist ein arsch

von Bke 5. März 2016

Ehrlich und traurig zu sagen,Trump wird es schaffen.
Trump ist bekanntlich konservativ aber es gibt auch positive Sachen über ihn.
Hillary Clinton hat die Erfahrung und verdient es zu gewinnen....

von Georg,Carl von Ossietzky-Gymnasium 4. März 2016

Ich finde, dass Donald Trump auf keinen Fall Präsident werden darf. Er ist srupellos,arrogant,und rassistisch.Amerika ist ein Einwanderungsstaat, warum sollen da keine Syrer und Mexikaner einwandern dürfen?

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.