Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Die Kinderrechte haben Geburtstag

JPEG - 44 kB
Kinder auf der ganzen Welt haben die gleichen Grundrechte. Sie stehen in der Kinderrechtskonvention der UN. (Bild: Sam LeVan, Freeimages.com)

18. November 2015

Am Freitag feiern die Kinderrechte Geburtstag, sie werden 26 Jahre alt. Was hat es damit auf sich? Und was steht drin?

Am Freitag ist der Internationale Tag der Kinderrechte. An diesem Tag soll auf die Kinderrechte aufmerksam gemacht werden. Sie wurden am 20. November 1989 auf den Weg gebracht, um Kinder zu schützen. Fast alle Länder der Vereinten Nationen haben sie anerkannt und versprochen, sie zu achten.

Mit der sogenannten Kinderrechtskonvention soll erreicht werden, dass Kinder zu ihren Rechten kommen. In diesem Papier sind die Kinderrechte notiert. Die Kinderrechtskonvention besteht aus 54 Artikeln, die recht kompliziert formuliert sind. Fachleute haben sie für Kinder zusammengefasst, damit sie das Papier verstehen können. Zehn Grundrechte nennen sie.

Das steht drin

Kinder sollen beispielsweise sicher aufwachsen können. Sie sollen weder Krieg noch Gewalt erfahren. Sie sollen auch sauberes Wasser, Essen und Medizin haben. Außerdem sollen sie mitentscheiden dürfen, wenn es um Dinge geht, die sie betreffen. Kinder haben auch ein Recht darauf, in die Schule zu gehen und zu lernen.

In der Kinderrechtskonvention steht zudem, dass Kinder nicht diskriminiert werden dürfen. Alle Kinder müssen demnach gleich behandelt werden. Es ist egal, ob sie ein Mädchen oder ein Junge sind. Auch die Hautfarbe oder die Religion dürfen keine Rolle spielen.

Zu den Kinderrechten gibt es auch Zusatzprotokolle, die später gemacht wurden. Darin steht zum Beispiel, dass Kinder nicht zu Soldaten gemacht werden dürfen. Zudem dürfen Erwachsene sie nicht ausbeuten. Sie sollen nicht schwer schuften müssen oder zum Betteln geschickt werden.

Politiker besuchen Schulen

Am Freitag wird auf die Kinderrechte aufmerksam gemacht, damit Kinder sie kennenlernen. Politiker gehen dafür zum Beispiel in Grundschulen und fragen Mädchen und Jungen, welche Rechte sie besonders wichtig finden und ob sie bei ihnen eingehalten werden.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.