Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

CETA-Abkommen unterzeichnet - Worum geht es dabei?

JPEG - 28.1 kB
Das CETA-Abkommen haben Kanada und die Europäische Union geschlossen. (Bild: OpenClipart-Vectors, Maret Hosemann, Pixabay)

30. Oktober 2016

In Brüssel ist das CETA-Abkommen unterschrieben worden. Was soll das bringen?

Am Sonntag ist in Brüssel das CETA-Abkommen zwischen Kanada und der Europäischen Union unterzeichnet worden. Darüber war zuvor wochenlang gestritten worden, doch die umstrittenen Punkte konnten gelöst werden. Damit war nun der Weg für den Vertrag frei. Der kanadische Regierungschef Justin Trudeau reiste für die Unterzeichnung extra nach Brüssel. Jetzt müssen noch die Parlamente der 28 EU-Länder zustimmen.

CETA ist ein sogenanntes Freihandelsabkommen. Die Politiker der EU und Kanadas wollen, dass die Firmen ihrer Länder leichter miteinander Geschäfte machen können. So sollen zum Beispiel fast alle Zollgebühren wegfallen, wenn Firmen Waren von einem Land ins andere bringen. Auch andere Beschränkungen fallen weg.

Dennoch ist viel über CETA gestritten worden. Viele Menschen protestierten dagegen. Sie befürchten, dass sich durch den Vertrag für die Verbraucher vieles verschlechtert. Die Politiker glauben das nicht. Sie hoffen dagegen, dass durch die besseren Geschäfte zwischen Kanada und der EU viele neue Jobs entstehen.

(mit AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.