Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

CDU hat Ärger wegen Spenden

JPEG - 17.5 kB
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist auch die Chefin der Partei CDU. (Bild: RudolfSimon, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

15. Oktober 2013

Die CDU hat Ärger wegen großer Geldspenden der BMW-Familie. Wird die Politik der Partei dadurch beeinflusst? Auf viele Menschen macht es jedenfalls diesen Eindruck.

In Deutschland gibt es verschiedene Parteien. Sie haben unterschiedliche Ideen, was in unserem Land gemacht werden soll. Die CDU ist eine der großen Parteien in unserem Land und hat gerade Ärger mit einer Geldspende. Damit Parteien arbeiten können, brauchen sie Geld. Das bekommen sie zum einen von ihren Mitgliedern. Sie zahlen regelmäßig Gebühren. Das reicht den Parteien aber nicht. Deswegen kriegen sie auch Geld vom Staat sowie Spenden.

Auch Firmen dürfen Geld spenden. Allerdings müssen die Parteien bei sehr großen Geldbeträgen sagen, was sie bekommen haben und von wem. So soll alles durchschaubar sein. Denn Parteien sollen mit Geld nicht beeinflusst werden. Wenn offensichtlich ist, dass eine Firma für ihre Spende etwas erwartet, dann darf sie nicht angenommen werden.

Am Dienstag ist bekannt geworden, dass die CDU drei große Spenden von der BMW-Familie bekommen hat. Fast 700.000 Euro sind es. Das sorgt nun für Kritik. Denn die Spende kam kurz vor einem wichtigen Treffen. Dabei ging es um Autos. Sie sollen künftig weniger Kohlendioxid in die Luft pusten. Allerdings will die CDU die Regeln im Sinne der Autoindustrie ändern.

Nun sieht es so aus, als hätte die Politik der CDU etwas mit der Geldspende zu tun. Das finden viele Menschen gar nicht gut. Manche fordern sogar, dass die Partei das Geld zurückzahlt. Sie finden, dass sonst die Glaubwürdigkeit der Politiker Schaden nimmt und das Vertrauen der Menschen in die Politik abnimmt.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.