Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Bundestag spricht von Völkermord an Armeniern

JPEG - 43.7 kB
Soldaten des Osmanischen Reichs vertreiben im Jahr 1915 Armenier aus der Stadt Karphert. (Bild: Wikimedia)

2. Juni 2016

Im Osmanischen Reich sind viele Armenier ermordet worden. Jetzt spricht der Bundestag von Völkermord.

Armenien liegt im Kaukasus, östlich der Türkei. Die Türkei ist der Nachfolgestaat des Osmanischen Reichs. Während des Ersten Weltkriegs waren die Armenier im Osmanischen Reich eine Minderheit. Sie waren Christen, während die meisten Menschen dort muslimischen Glauben hatten. Die Armenier wurden in den Jahren 1915 und 1916 verfolgt und vertrieben. Bis zu 1,5 Millionen Menschen wurden getötet oder kamen bei Gewaltmärschen ums Leben. Historiker sprechen von Völkermord, da eine bestimmte Gruppe von Menschen vernichtet wurde.

Die Türkei als Nachfolgestaat des Osmanischen Reichs bestreitet aber, dass es einen Völkermord gegeben hat. Unter anderem deswegen vertragen sich die beiden Nachbarländer nicht gut. Die Politiker im deutschen Bundestag haben sich jetzt mit den schrecklichen Verbrechen vor 100 Jahren beschäftigt. Am Donnerstag haben sie gesagt, dass sie diese Taten als Völkermord einstufen. Auch Deutschland hat bei der Vertreibung der Armenier Schuld auf sich geladen. Das Deutsche Reich war damals ein Verbündeter des Osmanischen Reichs.

Die Politiker im Bundestag haben die Türkei am Donnerstag aufgerufen, sich mit den Verbrechen auseinanderzusetzen. Die heutige Regierung kann nichts dafür, was damals geschehen ist. Sie hat aber Verantwortung dafür, was in Zukunft deswegen geschieht, sagten sie. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte schon vor der Sitzung des Bundestags deutlich gemacht, dass er nicht gutheißt, wenn Deutschland von Völkermord spricht. Er kündigte an, dass die Beziehungen zueinander sich deswegen verschlechtern könnten.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 3. Juni 2016

Die Merkel hat ja schön mit Abwesenheit geglänzt.

Sowas ist super feige.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.