Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Bremen bekommt einen neuen Bürgermeister

JPEG - 26.7 kB
Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen will nach seinem schlechten Abschneiden bei der Wahl aufhören. (Bild: Garitzko, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

11. Mai 2015

Der Bürgermeister von Bremen, Jens Böhrnsen, will nicht weiter regieren. Seine Partei hatte bei der Wahl am Sonntag zwar am besten abgeschnitten, aber viele Stimmen verloren.

Das Bundesland Bremen liegt im Nordwesten von Deutschland. Neben der Stadt Bremen gehört die Stadt Bremerhaven dazu. In beiden Städten haben die Menschen am Sonntag entschieden, wer künftig in der Bürgerschaft - also im Parlament ihres Bundeslandes - sitzen soll. Dadurch haben sie auch bestimmt, welche Parteien die Regierung stellen können. Im Vergleich zur Wahl vor vier Jahren haben weniger Wähler für die SPD gestimmt.

Regierungschef in dem Bundesland war bislang Jens Böhrnsen. In Bremen wird er Bürgermeister genannt. Bestimmt wird er von der Bürgerschaft. Nach den Verlusten bei der Wahl will Jens Böhrnsen den Job aber nicht noch einmal machen. Er erklärte am Montag im Internet, dass er die Verantwortung für das enttäuschende Wahlergebnis übernimmt.

In der Erklärung heißt es wörtlich: "Ich habe mich daher entschlossen, nicht erneut für das Amt des Bürgermeisters und des Präsidenten des Senats in der neugewählten Bürgerschaft zu kandidieren, damit die SPD durch eine personelle und inhaltliche Neuaufstellung die politischen Weichen für ein besseres Ergebnis bei der nächsten Bürgerschaftswahl 2019 stellen kann."

Jens Böhrnsen war seit fast zehn Jahren Bürgermeister von Bremen. Der Politiker ist 65 Jahre alt und stammt aus Bremen. Bereits mit 18 Jahren trat er in die SPD ein. Bevor er anfing als Politiker zu arbeiten, war er Richter. Seine Frau und er haben insgesamt vier erwachsene Kinder und einen Enkel.

Die CDU konnte bei der Wahl in Bremen zulegen. Gefreut haben sich auch die Politiker der FDP. Sie haben sich ebenfalls verbessert und sitzen künftig im Parlament. Die Politiker in der Bremer Bürgerschaft stimmen über neue Gesetze ab. Sie entscheiden zum Beispiel, wie Kinder in dem Bundesland in Schulen lernen sollen. Sie überlegen auch, wie die Polizei aufgestellt sein soll oder wie viel Geld das Bundesland ausgeben kann.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.