Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Arbeit von Journalisten ist oft gefährlich

JPEG - 36.4 kB
Ein Kameramann begleitet Soldaten bei ihrem Einsatz im Irak. (Bild: Ministerstwo Obrony Narodowej, Wikimedia)

3. November 2015

Jeden Tag berichten Journalisten in Zeitungen, im Radio oder im Fernsehen, was auf der Welt passiert. Doch ihre Arbeit ist oft nicht ungefährlich.

Journalisten berichten über viele wichtige Dinge, die in der Welt passieren. So können wir in Deutschland in der Zeitung lesen, was zum Beispiel in unseren Nachbarländern Frankreich oder Polen los ist oder was anderswo auf der Welt geschieht. Journalisten schreiben auch im Internet oder berichten für Radiosender oder Fernsehsender.

In Deutschland gilt dabei die Pressefreiheit. Pressefreiheit bedeutet, dass die Journalisten frei berichten können, ohne dass ihnen jemand dabei Vorschriften macht. Politiker dürfen also nicht bestimmen, worüber die Journalisten berichten sollen und worüber nicht. Sie dürfen auch keinen Druck auf sie ausüben und sie nicht bedrohen.

Doch die Pressefreiheit wird nicht in allen Ländern eingehalten. Zudem sind manche Länder einfach nicht sicher. Daher machen Journalisten mitunter einen gefährlichen Job. Fachleute haben jetzt gesagt, dass im Schnitt alle fünf Tage ein Journalist bei seiner Arbeit ums Leben kommt. In diesem Jahr sind bis September über 70 Journalisten weltweit bei der Ausübung ihres Berufes gestorben.

Die Fachleute sagen, dass diese Verbrechen bestraft werden müssen. Bisher wird nur eine kleine Zahl aufgeklärt. Die Fachleute finden das nicht gut. Sie fürchten, dass die Menschen weniger verlässliche Informationen bekommen, wenn solche Fälle nicht geklärt und bestraft werden.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.