Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Algerien, Marokko und Tunesien gelten jetzt als sicher

JPEG - 34.2 kB
Marokko, Algerien oder Tunesien liegen im Nordwesten von Afrika.

3. Februar 2016

Die Länder Algerien, Marokko und Tunesien gelten jetzt als sicher. Das hat die deutsche Regierung beschlossen. Worum geht es dabei?

Die deutsche Regierung hat das sogenannte Asylpaket 2 beschlossen. Viele Flüchtlinge bitten derzeit in Deutschland um Asyl. Das bedeutet, sie wollen gerne hier bleiben. Die Menschen stammen aus Ländern, in denen es Krieg und Gewalt gibt. Sie hoffen hier auf ein besseres Leben. In Deutschland gibt es genaue Regeln, wer Asyl erhält und wer nicht. Jeder Antrag wird geprüft.

In den letzten Monaten sind sehr viele Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Politiker vieler Städte klagen deswegen. Sie müssen Unterkünfte für die Menschen schaffen. Die Flüchtlinge brauchen ein Dach über dem Kopf, sie müssen Essen, Kleidung und Medizin bekommen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat gesagt: "Wir schaffen das." Sie will, dass Flüchtlinge freundlich bei uns empfangen werden. Doch dafür wird sie auch stark kritisiert. Viele meinen, dass es strengere Regeln geben sollte. Es wird zum Beispiel gefordert, die Grenze zu schließen.

Auch interessant:
Donald Trump verliert Vorwahl in Iowa
Was ist das Lieblingsobst der Deutschen?
Stadt Kleve verbannt kleine Cent-Münzen

Schlechte Chancen für Menschen aus Marokko, Algerien oder Tunesien

Jetzt hat die deutsche Regierung neue Regeln beschlossen, um gegenzusteuern. Die Länder Algerien, Marokko und Tunesien gelten künftig als sicher. Werden Staaten als sichere Herkunftsländer eingestuft, dann wird vermutet, dass Menschen dort nicht politisch verfolgt werden oder unmenschlich behandelt werden.

Mit dieser Regelung sollen die Papiere von Menschen aus diesen Ländern schneller bearbeitet werden können. Die Menschen sollen nicht mehr so lange in Deutschland bleiben. Wird ihr Asylantrag abgelehnt, sollen sie schnell wieder zurück in ihre Heimat.

Daneben sind noch andere Dinge beschlossen worden. Es soll spezielle Aufnahmezentren geben, in denen die Menschen schneller als bisher erfahren sollen, ob sie in Deutschland Asyl bekommen oder nicht. Menschen aus den sicheren Herkunftsstaaten sollen dort ihre Papiere einreichen. Zudem werden viele Flüchtlinge ihre Familie erst mal nicht nachholen können.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 9. Februar 2016

Da ist doch jetzt ein menge Platz für die Flüchtlinge.

von Kaori 6. Februar 2016

Ägypten ist immer noch nicht sicher. :( Meine Tante und mein Onkel fliegen dort oft hin, weil meine Tante Ägyptologin ist.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.