Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Riesiges Korallenriff in Gefahr

JPEG - 45 kB
Das Great Barrier Reef vor Australien ist ein einzigartiges Unterwasserparadies. (Bild: LCDR Eric Johnson, NOAA Corps., Wikimedia, CC BY 2.0)

7. März 2014

Im Film "Findet Nemo" geht es um einen Clownfisch, der in einem Korallenriff lebt. Um so ein Riff machen sich Forscher zurzeit Sorgen. Das australische Great Barrier Reef ist in Gefahr.

Das Great Barrier Reef ist ein Korallenriff vor der Nordostküste Australiens. Korallen gehören zu den sogenannten Nesseltieren. Aus ihren Skeletten wächst das Korallenriff. Korallen kommen ausschließlich im Meer vor. Taucher schauen sich die Riffe gerne an. Forscher tun das auch. Sie wollen wissen, ob sie sich verändern.

Ove Hoegh-Guldberg von der Universität Queensland schlägt nun Alarm. Er sagt, das es um das Great Barrier Reef nicht gut steht. Es ist das größte Riff der Erde. Es kommt auf mehr als 300.000 Quadratkilometer. Das ist etwa so viel wie 42.000 Fußballfelder zusammen. Weil das Riff weitab von bewohnten Küsten liegt und Fischer dort nur selten fischen, galt das Riff lange als wenig gefährdet. Doch inzwischen sehen Experten wie Ove Hoegh-Guldberg das anders.

In den vergangenen 30 Jahren hat das Riff mehr als die Hälfte seiner Korallen verloren. Befürchtet wird nun, dass es im Jahr 2030 gar keine Korallen mehr gibt, wenn nichts unternommen wird. Dass das so ist, liegt an der Umweltverschmutzung und dem Klimawandel. Mit dem Klimawandel meinen die Wissenschaftler, dass auf der Erde die Temperaturen steigen. Wir Menschen sind mit verantwortlich dafür. Wir pusten mit unseren Fabriken und Kraftwerken zu viel Kohlendioxid in die Luft. Das ist ein Gas.

Der Klimawandel ist für uns Menschen, Tiere und Pflanzen nicht gut. Gehen die Korallen zurück, dann ist das ein Problem. Denn in so einem Riff leben viele Meerestiere und Pflanzen. Sie verlieren ihren Lebensraum, wenn es weniger Korallen gibt.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.