Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Riesenvulkan "Tamu" entdeckt

JPEG - 39.5 kB
Der Riesenvulkan "Tamu" liegt östlich von Japan im Pazifik. (Bild: NOAA)

7. September 2013

Wissenschaftler haben tief im Pazifischen Ozean den größten Vulkan der Erde entdeckt. Er heißt "Tamu" und ist beinahe so groß wie ganz Deutschland.

Der Pazifik ist das größte Meer der Erde und auch das tiefste. Der Ozean liegt zwischen Amerika und Asien. Dort am Meeresgrund befindet sich Tamu. So nennen Forscher einen Unterwasservulkan, von dem sie jetzt wissen, dass es der größte Vulkan der Erde ist.

Dass es an dieser Stelle einen Vulkan gibt, wussten die Wissenschaftler schon länger. Allerdings glaubten sie, dass es mehrere sind. Nun haben sie festgestellt, dass es sich um einen einzigen Vulkan handelt, der dafür riesig groß ist. Er ragt rund dreieinhalb Kilometer in die Höhe und ist 310.000 Quadratkilometer groß. Damit hat er fast die Größe von Deutschland. Bisher ist auf der Erde kein anderer ähnlich großer Vulkan bekannt.

Die Forscher wissen recht wenig über solche Vulkane. Das liegt daran, dass sie sehr tief unter der Meeresoberfläche liegen. Es ist aber zu vermuten, dass Tamu nicht der einzige Vulkan-Riese ist. Womöglich gibt es auch an anderen Stellen so große Vulkane unter Wasser. Die Forscher haben über ihre Arbeit in der Zeitschrift "Nature Geoscience" berichtet.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.