Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Polizisten im Bienen-Einsatz

JPEG - 18.3 kB
Eine Honigbiene während des Flugs. (Bild: jeffreyw, Wikimedia, CC BY 2.0)

22. Mai 2014

Polizisten in Baden-Württemberg haben einen schwierigen Job gemacht: Sie mussten 15.000 Bienen einsammeln, die sich auf einer Hecke versammelt hatten.

Die Bienen hatten sich in einer Hecke niedergelassen, die nicht weit von einer Schule weg war. Als sie entdeckt wurden, rückte die Polizei an. Denn der Schwarm konnte in der Nähe der Kinder nicht bleiben. Sie hätten gestochen werden können.

Die Polizisten holten sich Rat. Ein erfahrener Imker wusste, was zu tun ist. Und so machten sich die Polizisten an die Arbeit. Sie sammelten 15.000 Bienen ein. Gut drei Stunden brauchten sie dafür. Der Imker nahm den Schwarm dann in seine Obhut. Er bleibt solange bei ihm, bis der Besitzer der Bienen gefunden ist.

Imker können Honig herstellen. Für ein Glas müssen viele Bienen arbeiten. Sie fliegen im Frühling und Sommer von Blume zu Blume und saugen den süßen Nektar aus den Blüten. Den bringen die Bienen in ihren Stock. Der Imker kann dann später Honig ernten. Damit wir 500 Gramm Honig haben können, müssen die fleißigen Bienen etwa 120.000 Kilometer zurücklegen.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von robert 28. Oktober 2014

Die armen Bienen

von Peter 8. Juli 2014

Junge junge: die müssen aber viel Zeit habe, das die so viele Bienen zählen konnten.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.