Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Forscher finden gigantisches Sternenkind

JPEG - 25 kB
Der neu entdeckte Stern ist bereits 500 Mal größer als die Sonne und wächst noch weiter. (Bild: ALMA (ESO/NRAJ/NRAO)/NASA/Spitzer/JPL-Caltech/GLIMPSE)

10. Juli 2013

Wissenschaftler haben im Weltraum einen bisher unbekannten, riesigen Stern entdeckt. Er ist bereits jetzt viel größer als die Sonne und dabei eigentlich noch ein Kind.

Die Forscher arbeiten bei der Europäischen Südsternwarte. Sie sagen: Der Monsterstern wächst noch. Er ist eigentlich noch ein Baby, das die Geburt noch vor sich hat. Der Himmelskörper frisst, was auf ihn zukommt. Derzeit ist er 500 Mal so schwer wie die Sonne. Beobachtet haben die Forscher den Himmelskörper mit dem Teleskop "Alma" von der Atacamawüste aus. Die ist in Chile in Südamerika. Der Monsterstern ist in der Milchstraße. Er ist mit 11.000 Lichtjahren ungeheuer weit von unserer Erde weg.

Die Milchstraße besteht aus vielen Sternen und Planeten. Wir können mit bloßem Auge nur einen Teil von ihr sehen, als milchig-weiße Bahn am Nachthimmel. Wegen ihres Aussehens haben sich die Menschen den Namen ausgedacht. Mit der Milchstraße beschäftigen sich viele Astronomen. So heißen die Forscher, die die Sterne und Planeten im Weltall erkunden. Unser Planet liegt in der Milchstraße etwas abseits. Von der Mitte der Galaxis ist er rund 26.000 Lichtjahre entfernt. Ein Lichtjahr ist die Strecke, die das Licht in einem Jahr auf direktem Weg zurücklegt.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Celeste 14. Juli 2013

Hat der Stern auch ein Namen? Wenn ja, wie heißt er?

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.