Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Der Eisbär ist immer mehr bedroht

JPEG - 32.3 kB
Noch gibt es rund 26.000 frei lebende Eisbären. In Zukunft dürften es aber immer weniger werden. (Bild: Ansgar Walk, Wikimedia, CC BY-SA 2.5)

19. November 2015

Das ist traurig! Der Eisbär ist stark vom Klimawandel bedroht. Die Zahl der Tiere wird weiter abnehmen, sagen Naturschützer.

Die Fachleute arbeiten bei der Weltnaturschutzunion IUCN. Sie haben alle Tiere und Pflanzen aufgeschrieben, denen es nicht gut geht. Die sogenannte "Rote Liste" soll die Menschen warnen. Denn viele Arten sind vom Aussterben bedroht, weil wir ihnen ihren Lebensraum wegnehmen oder sie jagen. Es kann sein, dass sie irgendwann ganz von der Erde verschwinden. Es gibt sie dann einfach nicht mehr.

Die Fachleute sagen, dass sie 23.250 Arten als bedroht eingestuft haben. Insgesamt haben sie sich über 79.800 Arten angesehen. Die Experten sind sehr besorgt, weil es so viele Tiere und Pflanzen gibt, die schlecht dastehen. Immer mehr Arten geht es an den Kragen. Um den Eisbären müssen wir uns beispielsweise sehr sorgen, heißt es.

Lebensraum wird immer kleiner

Eisbären leben in der freien Natur in der Arktis, in dem Gebiet rund um den Nordpol. Am wohlsten fühlen die Tiere sich auf dem Packeis. Dort können sie am Eisrand warten, bis Robben auftauchen. Die fangen sie dann, damit sie etwas zu fressen haben. Allerdings gibt es da ein Problem, sagen die Fachleute. Das Eis schmilzt, weil auf der Erde die Temperaturen steigen. Der Eisbär verliert seinen Lebensraum aufgrund des Klimawandels.

Experten sprechen oft über den Klimawandel. Sie wollen, dass weniger Kohlendioxid in die Luft gepustet wird. Das ist ein Gas, das beispielsweise Fabriken oder Autos ausstoßen. Gelangt zu viel davon in die Luft, wird es auf der Erde wärmer.

Derzeit gibt es vermutlich noch rund 26.000 Eisbären in der freien Natur. In Zukunft werden es viel weniger sein, denken die Experten. Da die Arktis in Teilen länger eisfrei ist, werden die Bären länger Hunger leiden und sich schlechter fortpflanzen können. Die Zahl der Tiere wird abnehmen.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von the cool gang# (...) 6. Januar 2016

HIER WIRD GUT GEZEIGT WIE SCHLIM DIE MENSCHEN DIE NATUR MISACHTEN DESWEGEN MUSS MANN WAS DAGEGEN TUHEN !:-(

von Lukas 25. November 2015

Also ich bin traurig, weil immer mehr Autos auf der Straße fahren und dann, dann finde ich es traurig, dass die Eisbären deswegen immer mehr bedroht sind. Lukas, 5 Jahre, Koblenz

von ali 23. November 2015

die armen Eisbären! ich würde alles für sie tuhen! BITTE MACHT WAS DAGEGEN DAS DIE EISBÄREN NICHT AUSSTERBEN!!!!!!! BITTE BTTE BITTE BITTE BITTE BITTE BITTE

von The purple Ninja 20. November 2015

OMG!Ohne Eidbären könnte ich mir nicht vorstellen!:(

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.