Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Wo können sich Eltern weiter informieren?

JPEG - 12.2 kB
Bild: Claudio Sepulveda Geoffroy, SXC.hu

3. September 2004

Zum Thema "Kinder und Internet" sind inzwischen viele Informationen verfügbar. Hier einige Anregungen und Links zu interessanten Seiten.

Gute Kinderseiten finden

Die Datenbank "Websites für Kinder" von Schulen ans Netz und dem Deutschen Jugendinstitut (DJI) bietet eine umfassende Liste geprüfter und bewerteter Internetseiten für Kinder.

In der Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten Seitenstark haben sich zahlreiche, meist unkommerzielle Kinderseiten und ihre Betreiber zusammengeschlossen, um gemeinsame Projekte umzusetzen. Die Internetseite der Initiative listet diese hochwertigen Kinderseiten auf und bietet dadurch einen guten Einstieg ins Kinder-Internet.

Suchmaschinen für Kinderseiten sind inzwischen zahlreich verfügbar. Auch sie eignen sich gut als Ausgangsbasis für die Erkundung des Kinder-Internets. Zu den Besten gehören sicherlich "Die Blinde-Kuh" und "Frag Finn".

Bei Klick-Tipps.net gibt eine Redaktion ständig neue Anregungen zum Surfen im Web. Diese haben in der Regel eine bestimmte thematische Ausrichtung und orientieren sich auch an gerade besonders drängenden gesellschaftlichen Themen. Unter anderem ist hier auch eine Top-100-Liste deutscher Kinderseiten zu finden.

So nutzen Kinder Computer und Internet

Die KIM-Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest erforscht in der Regel jährlich das Computer- und Internet-Nutzungsverhalten von Kindern zwischen 6 und 13 Jahren. Hier finden Eltern Anhaltspunkte, was und wie viel in welchem Alter "normal" ist.

Das Deutsche Jugendinstitut (DJI) untersucht seit Jahren die Internetnutzung von Kindern. Neben Informationen zum Umfang der Nutzung sind hier auch Details zu den Fähigkeiten der Kinder im Web zu finden.

Sicherheitstipps für Eltern

Das Bundesministerium für Senioren, Frauen und Jugend hält auf seiner Internetseite zahlreiche Ratgeber und Broschüren zur Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen zum Download bereit.

Das Klicksafe-Lehrerhandbuch ist auch für interessierte Eltern einen Blick wert. Es bietet wertvolle Tipps und Hinweise zu vielen Bereichen der Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen, den Fallstricken und den Möglichkeiten zum Schutz.

Die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) bietet auf ihrer Seite Eltern und Kindern Broschüren zum richtigen und sicheren Internetumgang.

Sicherheitstipps für Kinder

Checked4You ist eine Jugendinitiative des Verbraucherschutzes Nordrhein-Westfalen. Ältere Kinder und Jugendliche finden hier viele leicht verständliche Tipps und Hinweise rund um die Nutzung von Computer, Internet und Handy.

Etwas übersichtlicher sind die Sicherheitstipps bei den Internauten, der Kinderseite der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM). Und für kleinere Kinder ist die Internautenschule von Kidsville eine gute Informationsquelle rund um die Gefahren im Web.

Rund ums Thema Werbung

Informationen rund um Kinder und Werbung - nicht nur im Internet - bietet die Kinderkampagne der Verbraucherzentralen. Die Seite behandelt die Fragen: Was ist zulässig? Welche Arten gibt es? Wie funktioniert sie? Schadet sie den Kindern? Gibt’s auch als extra Seite für Kinder.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.